weitere Laufszene Events
Sonntag, 14. März 2021

AOK PLUS Lauftreff

Unser nächster AOK PLUS Laufttreff der Laufszene startet am 1. Oktober 2020 um 18:30 Uhr am Rudolf-Harbig-Stadion. Wir laufen in verschiedenen Gruppen 5 km sowie 10 km. Auch hier gilt: egal ob Einsteiger oder Siegertreppchenläufer - ihr seid alle herzlich willkommen!

Ihr könnt bei uns euer Gepäck abgeben und frisches Obst sowie Getränke stehen für euch bereit. Die Teilnahme an unseren Lauftreffs ist natürlich wie immer kostenfrei.

Treffpunkt: Rudolf-Harbig-Stadion Dresden (Eingang VIP), Lennéstraße 12
Laufstrecke: 5 und 10 km durch den Großen Garten
Startzeit: Donnerstag, 1. Oktober 2020 um 18:30 Uhr

Wir freuen uns auf euch!
Euer Team der Laufszene

>>> ALLE LAUFTREFFTERMINE

Meldestart Citylauf

Neues Datum, neuer Partner: Ab jetzt für Int. itelligence Citylauf Dresden anmelden

Besondere Herausforderungen erfordern besondere Maßnahmen – so ist das in diesem Jahr gewesen und das 30-jährige Jubiläum des Dresdner Citylaufs im März deshalb ganz anders als geplant. In Zeiten mit dem Corona-Virus fand der traditionelle wie beliebte Start in die Straßenlaufsaison individuell statt, und trotzdem mit riesiger Beteiligung. Mehr als tausend Läufer hatten sich an der Elbe auf den Weg gemacht – mit ausreichend Abstand, viel Begeisterung und dem großen Wunsch, sich 2021 wieder gemeinsam hinter der Startlinie an der Messe Dresden versammeln zu können.

Dieser Wunsch soll sich am 13. und 14. März 2021 erfüllen. „Der Citylauf Dresden hat sich über Jahrzehnte einen Namen gemacht und ist eine Institution nicht nur im sächsischen Laufkalender. Diese Tradition werden wir fortsetzen“, sagt Reinhardt Schmidt von der Laufszene Events GmbH, die den Auftakt ins Laufjahr zusammen mit dem Citylauf-Verein Dresden e.V. organisiert.

Jetzt steht also der Termin fest und die Anmeldung für den 31. Internationalen intelligence Citylauf Dresden kann beginnen. Wieder mit Start und Ziel in der Messe Dresden, wieder mit den klassischen 10- und 5-km-Rennen (14. März) sowie Schüler- und Bambini-Läufen (13. März), wieder mit zahlreichen Top-Athleten, für die der Citylauf die erste Standortbestimmung im Olympia-Jahr 2021 sein wird ebenso wie für die vielen Hobby- und Freizeitsportler. „Auch wenn es noch ein paar Monate hin sind, unsere Planungen sind bereits angelaufen. Grundlage dafür ist ein Hygienekonzept, dass zuletzt beim SachsenTrail und dem RESTART RUN in Dresden hervorragend funktioniert hat und dass wir jederzeit den aktuellen Erfordernissen anpassen. Auch beim Start ins neue Laufjahr steht die Gesundheit aller Teilnehmer an erster Stelle“, betont Reinhardt Schmidt.

Mit itelligence, dem IT-Komplettdienstleister und globalen Partner von SAP, präsentiert der Citylauf zudem einen neuen Partner an seiner Seite. In 28 Ländern hat das Unternehmen knapp 10.000 Beschäftigte, darunter rund 650 an den sächsischen Standorten in Dresden und Bautzen verbunden mit großem Augenmerk auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aller. Das Engagement beim Citylauf ist nun der nächste Schritt. Ab 2021 heißt es deshalb auch beim Internationalen itelligence Citylauf Dresden: Catch the intelligence spirit.

>>> ZUR ANMELDUNG

Catch the itelligence spirit

Gern hätten wir ihn euch am Sonntag auf großer Bühne vorgestellt:
Den neuen Namen und starken Partner des Citylaufes ab 2021: itelligence.

Die itelligence ist IT-Komplettdienstleister und globaler Partner der SAP. In 28 Ländern beschäftigt das Unternehmen knapp 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Egal ob Berufserfahrene, Berufseinsteiger, Quereinsteiger, Schüler oder Studenten.

Auch oder gerade aus diesem Grund stehen bei itelligence die Menschen im Mittelpunkt, mit besonderem Augenmerk auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aller. An den Standorten Dresden und Bautzen bietet das Unternehmen seinen über 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben vielen weiteren Benefits auch zahlreiche sportliche Möglichkeiten - darunter z.B. Lauftrainings oder die Teilnahme an diversen Läufen in der Region.

Allen voran nun der Internationale itelligence Citylauf Dresden – wo es ab 2021 heißt: Catch the itelligence spirit!

Rettet unsere Läufe

André Egger ist seit 2008, neben Reinhardt Schmidt und Dr.-Ing Günter Frietsch, einer der Geschäftsführer der Laufszene Events GmbH.

Das Team der Laufszene Events GmbH organisiert beispielsweise den Itelligence Citylauf Dresden sowie den Firmenlauf REWE Team Challenge Dresden mit 25.000 TeilnehmerInnen und mehrere AdventureWalks im gesamten Bundesgebiet.

In diesem Jahr mussten aufgrund der Coronavirus-Pandemie viele Läufe abgesagt bzw. in virtuelle Läufe umgeplant werden.

„Seit März 2020 steht unsere Agentur, wie viele unserer Partner und viele weitere Branchen, vor einer existenziellen Herausforderung. Niemand hätte sich so ein Szenario träumen lassen, noch haben sich Unternehmen auf so eine Situation vorbereitet. Dank der treuen Unterstützung unserer Sponsoren und Partner, aber auch vor allem der Solidarität der vielen tausenden Läuferinnen und Läufer ist es uns gelungen, die aktuelle Krise bis jetzt zu überstehen. Nun befinden wir uns in Phase 2 – es geht um nicht mehr und nicht weniger als um die Laufsaison 2021.

Am meisten beschäftigt uns der in den Verordnungen benannte Oberbegriff „Veranstaltungen“ und die damit oftmals undifferenzierte Betrachtung unseres Sports. Ein Laufsportevent ist mehr als eine Menschenansammlung. Es ist eine Leidenschaft, es ist eine Lebenseinstellung, es ist Trainingsmotivation, es ist Verbundenheit!

Alle Veranstalter von erfolgreichen Laufsportprojekten sind Überzeugungstäter, wollen ihre Region voranbringen und vor allem Begeisterung erzeugen. 

Es ist für uns unfassbar traurig mitansehen zu müssen, wie die Branche leidet und sich selbst kaum retten kann. Und ich spreche hier nicht nur von den umsetzenden Agenturen, sondern auch von unseren Dienstleistern und Partnern wie bspw. Zeitnehmer, Bühnenbauer, Technikfirmen, Absperrunternehmen, Moderatoren, Logistiker uvm.

Wir werden 2020 überstehen, sehen aber besorgt ins nächste Jahr. In einigen Wochen würden die Anmeldephase für das kommende Laufjahr starten, aber auf welche Planung kann man sich heute für 2021 stützen? Von der Verunsicherung der Läuferinnen und Läufer ganz abgesehen.

Das gesamte Team der Laufszene Events GmbH wird alles unternehmen, um Schritt für Schritt die Normalität zurück zu gewinnen. Mit unseren umgesetzten RESTART RUNS in Dresden und der Realisierung des BIKE24 SachsenTrails powered by ON im Erzgebirge konnten wir bereits wieder Läufe umsetzen. Aber man muss und darf nicht verkennen, dass dies unter den aktuell gesetzten Maßnahmen nicht die Zukunft sein kann. 

Wir können nur alle ermutigen, plant weiter eure Events unter den gegebenen Bedingungen, führt Gespräche und setzt alle Hebel und Argumente in Bewegung, damit wir 2021 wieder gemeinsam durchstarten können.

Vom Warten auf Verbesserung wird sich kaum was ändern. JETZT SIND WIR GEFRAGT!

Wir brauchen den Zusammenschluss und das Miteinander in der Szene, die Aktion/Petition von GRR unterstützen wir daher voll und von daher bitte ich alle, denen unser Sport am Herzen liegt, diese Petition zu unterschreiben.“

>>> HIER GEHT'S ZUR PETITION

RESTART RUN

Es geht endlich wieder los, das lange Warten hat ein Ende und wir freuen uns schon so riesig drauf!

Mit den beiden RESTART RUNs in Dresden - am 21. Juni und 23. August - starten wir gemeinsam wieder in die Laufsaison. Also schnürt euch eure Laufschuhe, meldet euch an und seid beim ersten "realen" Laufevent in Dresden nach dieser langen Pause wieder mit dabei.

RESTART RUN DRESDEN 1 | 21. Juni 2020
RESTART RUN DRESDEN 2 | 23. August 2020 | ANMELDUNG OFFEN

>>> HIER FINDET IHR ALLE INFOS & DIE ANMELDUNG

Event Update

Liebe Cityläuferinnen und Cityläufer,

hinter uns allen liegen emotionale Stunden und Tage, voller Anspannung verfolgten wir optimistisch die Situation, stets waren wir in Kontakt mit unseren Partnern und Behörden – stets mit dem Ziel, den 30. Citylauf Dresden in höchstmöglicher Qualität für euch alle zusammen zu organisieren. Gerade im großem Jubiläumsjahr sind die Sinne ganz besonders geschärft und wer uns kennt der weiß – wir versuchen stets alles im Interesse des Laufsports möglich zu machen.  Eure Rückmeldungen dazu haben uns immer gestärkt und motiviert.

Nun ist es die vielleicht schwerste Mitteilung, die wir im Zusammenhang mit dem Citylauf Dresden machen müssen: Der 30. Citylauf Dresden 2020 kann nicht stattfinden. Dies betrifft alle Läufe am Samstag, 14. März und Sonntag, 15. März 2020.

Wir möchten an dieser Stelle betonen, jedes erdenkliche Laufszenario wurde unsererseits angedacht. Das betraf eine Umsetzung außerhalb der Messehallen wie auch eine Startabfolge in kleinen Wellen jenseits der 1.000 Teilnehmer.

Gleichzeitig hat für uns die Sicherheit und Gesundheit aller Teilnehmer und Mitwirkenden oberste Priorität. So sehr die Anstrengung aller Vorbereitungen und die Vorfreude, welche wir alle teilen, auch mitschwingen, so muss die Ausbreitung und das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus unbedingt minimiert werden. Dieser Umstand lässt keine andere Entscheidung zu.

Wir bitten um Verständnis, dass dies auch für uns eine außergewöhnliche und noch nie dagewesene Situation ist. Bitte lasst uns zur Bewertung aller Aspekte und zur administrativen Vorbereitung bis Ende nächster Woche noch Zeit.

Danke an alle, die uns auf dem bisherigen Weg unterstützt haben – das gesamte Orgteam, die unterschiedlichen Ämter und Behörden der Stadt Dresden, unseren Sponsoren und vor allem die Läuferinnen und Läufer.

Und weil wir dennoch überzeugt sind, dass Laufen etwas Wundervolles ist, haben wir uns etwas überlegt: Es soll tolles Wetter werden, die Sonne scheinen - schnappt euch am Sonntag eure Laufschuhe und macht EUREN INDIVIDUELLEN Citylauf! Egal ob vor der Haustür, im Großen Garten oder wo immer ihr am liebsten lauft.  Dazu gibt’s einen Citylauf Virtual Run auf STRAVA sowie für alle Tempomacher ein spezielles STRAVA-Segment auf dem Elberadweg.

Am Sonntag (15. März 2020) könnt ihr euch weiterhin von 9 bis 15 Uhr im Heinz-Steyer-Stadion eure verdiente Finisher-Medaille sowie Buff und eventuell gebuchtes Shirt abholen. Lasst uns aus dieser Situation das Beste machen. Wir freuen uns auf euch!

Euer OrgTeam des Citylauf-Vereins Dresden e.V. und der Laufszene Sachsen

Topathleten beim Citylauf

Traditionell. Mitreißend. Schnell. Das Motto des Citylaufs in Dresden passt im Jubiläumsjahr besser denn je. Wenn am 15. März zum 30. Mal mit dem ersten großen Straßenrennen die Laufsaison so richtig beginnt, wird es auf jeden Fall emotional und rasant. „Vor allem der Zieleinlauf in die Messehalle über den roten Teppich und durchs Scheinwerferlicht sorgt für unbeschreibliche Gänsehaut-Momente“, sagt Reinhardt Schmidt von der Laufszene Events GmbH, die den Auftakt der deutschen Straßenlaufsaison traditionell mit dem Citylauf-Verein Dresden organisiert. Insgesamt 3.100 Teilnehmer haben sich inzwischen für die Rennen mit Start und Ziel in der Messe Dresden angemeldet – für die Kinder- und Bambiniläufe am 14. März sowie natürlich tags darauf für die Hauptläufe, Dresdens großen 10er sowie dem 5-km-Lauf. Wer auch dabei sein will: schnell anmelden.

Ihm muss man das mit dem „schnell“ nicht sagen: Philipp Pflieger. Der 32-Jährige, Deutschlands bester Marathonläufer bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio, hat sich längst für die Teilnahme in Dresden entschieden, und er ist der Topfavorit auf den Sieg über die 10 Kilometer. Der Citylauf wird sein ganz persönlicher Auftakt ins Olympiajahr 2020, das der gebürtige Sindelfinger mit dem Start bei den Sommerspielen in Tokio krönen will. Derzeit befindet sich Pflieger in Kenia im Trainingslager und sammelt Kilometer für das große Ziel. Nach Dresden bringt er neben einer guten Form, viel Ehrgeiz und noch mehr Vorfreude auch eine 10-km-Bestzeit von 28:54 Minuten mit. Der Streckenrekord auf der im vergangenen Jahr erstmals gelaufenen 10-km-Runde von der Messe durch die Innenstadt und wieder zurück liegt bei 30:26 Minuten. Könnte also klappen, und dass bei Pfliegers Dresden-Premiere.

Was sie in Deutschlands heimlicher Laufhauptstadt erwartet, wissen diese beiden ganz genau: die Zwillingsschwestern Debbie und Rabea Schöneborn sind inzwischen fast schon Stammgäste. Debbie gewann 2018 und wurde im Vorjahr Zweite mit einer Zeit knapp unter 34 Minuten, Rabea belegte den vierten Rang. Diesmal könnten sie sich die Berlinerinnen in Dresden sogar ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk machen. Am Freitag vor dem Rennen werden sie 26 Jahre alt, und der Geburtstagskuchen ist diesmal auf jeden Fall ein typisch sächsischer: Eierschecke. Die gibt es am Citylauf-Samstag ab 16 Uhr im Rahmen der Citylauf Expo in der Messe verbunden mit zahlreichen Jubiläums-Aktionen, der Startunterlagen-Ausgabe und Interviews mit den Top-Athleten.

Eine spannende Frage an Karl Bebendorf wäre dann, wie viele Startnummern er denn in den bislang 29 Jahren Citylauf getragen hat. Fakt ist: Der Lokalmatador mit Olympia-Ambitionen auf der 3000-Meter-Hindernisstrecke ist mit dem Citylauf groß geworden und wird die 10 Kilometer als Standortbestimmung und ersten Formtest nutzen. So wie die vielen Freizeitläufer, von denen mancher auf der amtlich vermessenen Strecke eine neue Bestzeit erzielen möchte, andere dagegen einfach entspannt und locker das Laufjahr beginnen. Willkommen, sind alle zum großen Jubiläumslauf. „Wir freuen uns also auf ein emotionales, packendes, sportlich intensives Wochenende. Denn wenn schon Jubiläum, dann richtig“, sagt Reinhardt Schmidt.

Jubiläums-Tuch

Zu jedem Startplatz schenken wir euch ein #CitylaufDresden Tuch.

Die Startunterlagenausgabe ist der erste Schritt zum großen Lauf. Und neben eurer Startnummer gibt's in diesem Jahr noch eine ganz besondere Überraschung im Startbeutel: unser Jubiläums-Schlauchtuch - euer perfekter Begleiter nicht nur für kalte Tage, sondern auch als praktisches Accessoire im Sommer nutzbar.

Wir freuen uns auf euch und wünschen euch schon jetzt einen mega Jubiläumslauf zum 30. Citylauf Dresden!

Nachwuchs-Laufcup 2020

Auch in 2020 können sich Deutschlands talentierteste Nachwuchsläuferinnen und -läufer beim Deutschen Nachwuchs-Laufcup 2020 messen. Mit insgesamt fünf möglichen Laufevents plus Deutsche Meisterschaften 10 Kilometer Straßenlauf geht der Deutsche Nachwuchs-Laufcup 2020 an den Start.

Bereits zum vierten Mal findet 2020 der Deutsche Nachwuchs-Laufcup statt, der durch den DLV, LAUFEN.DE, den BMW BERLIN-MARATHON und GRR gefördert wird. Die talentiertesten Nachwuchsläuferinnen und -läufer der Altersklassen U18, U20 und U23 können sich bei den folgenden Veranstaltungen miteinander messen:

Bei jeder Veranstaltung (außer der 10 Kilometer-DM) können die drei Bestplatzierten beim Erreichen der jeweiligen Zielzeit Prämien zwischen 50 und 300 Euro verdienen:

  •     U23: 300€ / 200€ / 100€  (jeweils männlich und weiblich)
  •     U20: 250€ / 125€ / 75€  (jeweils männlich und weiblich)
  •     U18: 200€ / 100€ / 50€  (jeweils männlich und weiblich)

Es kann nur Gesamtsieger werden wer:

  • Mindestens einen der 10 km-Läufe der Cup-Serie absolviert
  • Alternativ ist auch ein 5000 m (U23 und U20) / 3000 m (U18) Bahnrennen möglich
  • Am Finale über 4,2 km in Berlin startet

Die Ehrung der Gesamtsieger/innen erfolgt im Rahmen des BMW BERLIN-MARATHON.

Detaillierte Informationen sind in der offiziellen Ausschreibung aufgeführt.

Bis zum 1. März anmelden

Eine einmalige Erinnerung - euer Name auf unserer Fotowand.

7 m x 3 m wird sie groß sein, mehrere tausend Namen beherbergen und ein echter Hingucker in der Messehalle 1 sowieso: unsere Fotowand zum 30-jährigen Jubiläum des Citylaufs.

Ihr seid noch nicht angemeldet und wollt aber mit eurem Namen noch mit auf die Fotowand? Dann aber schnell ;) Die Anmeldedeadline ist Sonntag, der 1. März um 24 Uhr - dann geht unsere Fotowand in die Produktion.

>>> ZUR ANMELDUNG