weitere Laufszene Events
Sonntag, 15. März 2020
Noch 557 freie Startplätze

AOK PLUS Lauftreff

Jipieh :) Wir können wieder mit unseren Lauftreffs starten & freuen uns schon riesig euch eeeeendlich wiederzusehen!

Laufen im Sommer und im Rücken der Sonnenuntergang - was kann es Schöneres geben? Dieser romantische Laufttreff startet am 6. August 2020 um 20 Uhr von der Centrum Galerie Dresden (Trompeterstraße) aus in Richtung Elberadweg.

Wir bieten 3 Strecken an: 5 km, 10 km und 15 km. Auch hier gilt: egal ob Einstieger oder Siegertreppchenläufer - ihr seid ALLE herzlich willkommen. Genießt den Laufabend, habt Spaß und testet euch aus. Die Gepäckabgabe ist bei uns möglich und auch im Ziel stehen wie gewohnt frisches Obst und Getränke bereit. Die Teilnahme ist natürlich wie immer kostenfrei.

Treffpunkt: Centrum Galerie Dresden (Trompeterstraße)
Laufstrecke: 5 km, 10 km oder 15 km an der Elbe
Startzeit: Donnerstag, 6. August 2020 um 20 Uhr

Wir freuen uns auf euch!
Euer Team der Laufszene

>>> ALLE LAUFTREFFTERMINE

RESTART RUN

Es geht endlich wieder los, das lange Warten hat ein Ende und wir freuen uns schon so riesig drauf!

Mit den beiden RESTART RUNs in Dresden - am 21. Juni und 23. August - starten wir gemeinsam wieder in die Laufsaison. Also schnürt euch eure Laufschuhe, meldet euch an und seid beim ersten "realen" Laufevent in Dresden nach dieser langen Pause wieder mit dabei.

RESTART RUN DRESDEN 1 | 21. Juni 2020
RESTART RUN DRESDEN 2 | 23. August 2020 | ANMELDUNG OFFEN

>>> HIER FINDET IHR ALLE INFOS & DIE ANMELDUNG

Catch the itelligence spirit

Gern hätten wir ihn euch am Sonntag auf großer Bühne vorgestellt:
Den neuen Namen und starken Partner des Citylaufes ab 2021: itelligence.

Die itelligence ist IT-Komplettdienstleister und globaler Partner der SAP. In 28 Ländern beschäftigt das Unternehmen knapp 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Egal ob Berufserfahrene, Berufseinsteiger, Quereinsteiger, Schüler oder Studenten.

Auch oder gerade aus diesem Grund stehen bei itelligence die Menschen im Mittelpunkt, mit besonderem Augenmerk auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aller. An den Standorten Dresden und Bautzen bietet das Unternehmen seinen über 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben vielen weiteren Benefits auch zahlreiche sportliche Möglichkeiten - darunter z.B. Lauftrainings oder die Teilnahme an diversen Läufen in der Region.

Allen voran nun der Internationale itelligence Citylauf Dresden – wo es ab 2021 heißt: Catch the itelligence spirit!

Event Update

Liebe Cityläuferinnen und Cityläufer,

hinter uns allen liegen emotionale Stunden und Tage, voller Anspannung verfolgten wir optimistisch die Situation, stets waren wir in Kontakt mit unseren Partnern und Behörden – stets mit dem Ziel, den 30. Citylauf Dresden in höchstmöglicher Qualität für euch alle zusammen zu organisieren. Gerade im großem Jubiläumsjahr sind die Sinne ganz besonders geschärft und wer uns kennt der weiß – wir versuchen stets alles im Interesse des Laufsports möglich zu machen.  Eure Rückmeldungen dazu haben uns immer gestärkt und motiviert.

Nun ist es die vielleicht schwerste Mitteilung, die wir im Zusammenhang mit dem Citylauf Dresden machen müssen: Der 30. Citylauf Dresden 2020 kann nicht stattfinden. Dies betrifft alle Läufe am Samstag, 14. März und Sonntag, 15. März 2020.

Wir möchten an dieser Stelle betonen, jedes erdenkliche Laufszenario wurde unsererseits angedacht. Das betraf eine Umsetzung außerhalb der Messehallen wie auch eine Startabfolge in kleinen Wellen jenseits der 1.000 Teilnehmer.

Gleichzeitig hat für uns die Sicherheit und Gesundheit aller Teilnehmer und Mitwirkenden oberste Priorität. So sehr die Anstrengung aller Vorbereitungen und die Vorfreude, welche wir alle teilen, auch mitschwingen, so muss die Ausbreitung und das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus unbedingt minimiert werden. Dieser Umstand lässt keine andere Entscheidung zu.

Wir bitten um Verständnis, dass dies auch für uns eine außergewöhnliche und noch nie dagewesene Situation ist. Bitte lasst uns zur Bewertung aller Aspekte und zur administrativen Vorbereitung bis Ende nächster Woche noch Zeit.

Danke an alle, die uns auf dem bisherigen Weg unterstützt haben – das gesamte Orgteam, die unterschiedlichen Ämter und Behörden der Stadt Dresden, unseren Sponsoren und vor allem die Läuferinnen und Läufer.

Und weil wir dennoch überzeugt sind, dass Laufen etwas Wundervolles ist, haben wir uns etwas überlegt: Es soll tolles Wetter werden, die Sonne scheinen - schnappt euch am Sonntag eure Laufschuhe und macht EUREN INDIVIDUELLEN Citylauf! Egal ob vor der Haustür, im Großen Garten oder wo immer ihr am liebsten lauft.  Dazu gibt’s einen Citylauf Virtual Run auf STRAVA sowie für alle Tempomacher ein spezielles STRAVA-Segment auf dem Elberadweg.

Am Sonntag (15. März 2020) könnt ihr euch weiterhin von 9 bis 15 Uhr im Heinz-Steyer-Stadion eure verdiente Finisher-Medaille sowie Buff und eventuell gebuchtes Shirt abholen. Lasst uns aus dieser Situation das Beste machen. Wir freuen uns auf euch!

Euer OrgTeam des Citylauf-Vereins Dresden e.V. und der Laufszene Sachsen

Topathleten beim Citylauf

Traditionell. Mitreißend. Schnell. Das Motto des Citylaufs in Dresden passt im Jubiläumsjahr besser denn je. Wenn am 15. März zum 30. Mal mit dem ersten großen Straßenrennen die Laufsaison so richtig beginnt, wird es auf jeden Fall emotional und rasant. „Vor allem der Zieleinlauf in die Messehalle über den roten Teppich und durchs Scheinwerferlicht sorgt für unbeschreibliche Gänsehaut-Momente“, sagt Reinhardt Schmidt von der Laufszene Events GmbH, die den Auftakt der deutschen Straßenlaufsaison traditionell mit dem Citylauf-Verein Dresden organisiert. Insgesamt 3.100 Teilnehmer haben sich inzwischen für die Rennen mit Start und Ziel in der Messe Dresden angemeldet – für die Kinder- und Bambiniläufe am 14. März sowie natürlich tags darauf für die Hauptläufe, Dresdens großen 10er sowie dem 5-km-Lauf. Wer auch dabei sein will: schnell anmelden.

Ihm muss man das mit dem „schnell“ nicht sagen: Philipp Pflieger. Der 32-Jährige, Deutschlands bester Marathonläufer bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio, hat sich längst für die Teilnahme in Dresden entschieden, und er ist der Topfavorit auf den Sieg über die 10 Kilometer. Der Citylauf wird sein ganz persönlicher Auftakt ins Olympiajahr 2020, das der gebürtige Sindelfinger mit dem Start bei den Sommerspielen in Tokio krönen will. Derzeit befindet sich Pflieger in Kenia im Trainingslager und sammelt Kilometer für das große Ziel. Nach Dresden bringt er neben einer guten Form, viel Ehrgeiz und noch mehr Vorfreude auch eine 10-km-Bestzeit von 28:54 Minuten mit. Der Streckenrekord auf der im vergangenen Jahr erstmals gelaufenen 10-km-Runde von der Messe durch die Innenstadt und wieder zurück liegt bei 30:26 Minuten. Könnte also klappen, und dass bei Pfliegers Dresden-Premiere.

Was sie in Deutschlands heimlicher Laufhauptstadt erwartet, wissen diese beiden ganz genau: die Zwillingsschwestern Debbie und Rabea Schöneborn sind inzwischen fast schon Stammgäste. Debbie gewann 2018 und wurde im Vorjahr Zweite mit einer Zeit knapp unter 34 Minuten, Rabea belegte den vierten Rang. Diesmal könnten sie sich die Berlinerinnen in Dresden sogar ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk machen. Am Freitag vor dem Rennen werden sie 26 Jahre alt, und der Geburtstagskuchen ist diesmal auf jeden Fall ein typisch sächsischer: Eierschecke. Die gibt es am Citylauf-Samstag ab 16 Uhr im Rahmen der Citylauf Expo in der Messe verbunden mit zahlreichen Jubiläums-Aktionen, der Startunterlagen-Ausgabe und Interviews mit den Top-Athleten.

Eine spannende Frage an Karl Bebendorf wäre dann, wie viele Startnummern er denn in den bislang 29 Jahren Citylauf getragen hat. Fakt ist: Der Lokalmatador mit Olympia-Ambitionen auf der 3000-Meter-Hindernisstrecke ist mit dem Citylauf groß geworden und wird die 10 Kilometer als Standortbestimmung und ersten Formtest nutzen. So wie die vielen Freizeitläufer, von denen mancher auf der amtlich vermessenen Strecke eine neue Bestzeit erzielen möchte, andere dagegen einfach entspannt und locker das Laufjahr beginnen. Willkommen, sind alle zum großen Jubiläumslauf. „Wir freuen uns also auf ein emotionales, packendes, sportlich intensives Wochenende. Denn wenn schon Jubiläum, dann richtig“, sagt Reinhardt Schmidt.

Jubiläums-Tuch

Zu jedem Startplatz schenken wir euch ein #CitylaufDresden Tuch.

Die Startunterlagenausgabe ist der erste Schritt zum großen Lauf. Und neben eurer Startnummer gibt's in diesem Jahr noch eine ganz besondere Überraschung im Startbeutel: unser Jubiläums-Schlauchtuch - euer perfekter Begleiter nicht nur für kalte Tage, sondern auch als praktisches Accessoire im Sommer nutzbar.

Wir freuen uns auf euch und wünschen euch schon jetzt einen mega Jubiläumslauf zum 30. Citylauf Dresden!

Nachwuchs-Laufcup 2020

Auch in 2020 können sich Deutschlands talentierteste Nachwuchsläuferinnen und -läufer beim Deutschen Nachwuchs-Laufcup 2020 messen. Mit insgesamt fünf möglichen Laufevents plus Deutsche Meisterschaften 10 Kilometer Straßenlauf geht der Deutsche Nachwuchs-Laufcup 2020 an den Start.

Bereits zum vierten Mal findet 2020 der Deutsche Nachwuchs-Laufcup statt, der durch den DLV, LAUFEN.DE, den BMW BERLIN-MARATHON und GRR gefördert wird. Die talentiertesten Nachwuchsläuferinnen und -läufer der Altersklassen U18, U20 und U23 können sich bei den folgenden Veranstaltungen miteinander messen:

Bei jeder Veranstaltung (außer der 10 Kilometer-DM) können die drei Bestplatzierten beim Erreichen der jeweiligen Zielzeit Prämien zwischen 50 und 300 Euro verdienen:

  •     U23: 300€ / 200€ / 100€  (jeweils männlich und weiblich)
  •     U20: 250€ / 125€ / 75€  (jeweils männlich und weiblich)
  •     U18: 200€ / 100€ / 50€  (jeweils männlich und weiblich)

Es kann nur Gesamtsieger werden wer:

  • Mindestens einen der 10 km-Läufe der Cup-Serie absolviert
  • Alternativ ist auch ein 5000 m (U23 und U20) / 3000 m (U18) Bahnrennen möglich
  • Am Finale über 4,2 km in Berlin startet

Die Ehrung der Gesamtsieger/innen erfolgt im Rahmen des BMW BERLIN-MARATHON.

Detaillierte Informationen sind in der offiziellen Ausschreibung aufgeführt.

Bis zum 1. März anmelden

Eine einmalige Erinnerung - euer Name auf unserer Fotowand.

7 m x 3 m wird sie groß sein, mehrere tausend Namen beherbergen und ein echter Hingucker in der Messehalle 1 sowieso: unsere Fotowand zum 30-jährigen Jubiläum des Citylaufs.

Ihr seid noch nicht angemeldet und wollt aber mit eurem Namen noch mit auf die Fotowand? Dann aber schnell ;) Die Anmeldedeadline ist Sonntag, der 1. März um 24 Uhr - dann geht unsere Fotowand in die Produktion.

>>> ZUR ANMELDUNG

Die Laufsaison beginnt

In Dresden startet die Laufsaison, und das am 15. März mit einem besonderen Jubiläum. Der Citylauf Dresden, der erste große Straßenlauf des Jahres, findet zum 30. Mal statt. „Traditionell, mitreißend, schnell – das sind die Schlagwörter, die den Citylauf noch immer am besten beschreiben. Wir freuen uns also auf ein emotionales, packendes, sportlich intensives Wochenende. Denn wenn schon Jubiläum, dann richtig“, sagt Reinhardt Schmidt von der Laufszene Events GmbH, die den Auftakt der deutschen Straßenlaufsaison mittlerweile schon traditionell mit dem Citylauf-Verein Dresden organisiert. Am Wochenende 14./15. März ist es soweit, und auch die Läufer können es offenbar kaum erwarten, dass es wieder losgeht: am 14. März mit den Kinder- und Bambiniläufen sowie tags darauf mit den Hauptläufen, Dresdens großem 10er sowie dem 5-km-Lauf.

Schon mehr als 2.500 Teilnehmer haben sich für die Rennen mit Start und Ziel in der Messe Dresden angemeldet, das bedeutet eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr um fast 20 Prozent. „Vor allem der Zieleinlauf in die Messehalle über den roten Teppich und durchs Scheinwerferlicht hat den Citylauf noch einmal aufgewertet und sorgt für unbeschreibliche Gänsehaut-Momente“, sagt Reinhardt Schmidt. Begeistert ist auch Peter Grundmann vom Citylauf-Verein, einer der Gründerväter des Citylaufs: „Die Zusammenarbeit mit der Laufszene ist ein großer Gewinn für uns.“

Mit Bernd Melzer, Dieter Albertus, Roland Mönnich und Richard Schlicke hat Grundmann 1990 zusammengesessen und überlegt, wie es mit der Leichtathletik in Dresden weitergehen kann. „Wir waren an einem toten Punkt angekommen. Für Großveranstaltungen fehlte die finanzielle und personelle Grundlage“, erzählt Grundmann im Buch „Dresden läuft“ über die Idee, einen Citylauf zu veranstalten. Dieser Trend kam gerade auf, aus der Peripherie drängte die Laufbewegung in die Innenstädte. Und 581 Läufer waren schließlich am 23. März 1991 bei der Premiere dabei. „Die Laufsaison“, sagt Grundmann, „beginnt in Dresden. Das war schon damals unser Motto.“ Der Citylauf gilt seitdem als erster Leistungstest für Ambitionierte, und für alle Freizeitläufer ist er das Signal, dass nun der Winter vorbei ist. Die namhaftesten Athleten diesmal: die Olympia-Anwärter Philipp Pflieger, Debbie Schöneborn und Karl Bebendorf, Dresdens große Mittelstrecken-Hoffnung.

Aus dem 5-km-Kurs, der von den 10-km-Läufern zweimal absolviert werden musste, ist seit dem Vorjahr mit dem Umzug in die Messe eine 10-km-Runde geworden – mit markanten wie sehenswerten Streckenpunkten: Landtag, Terrassenufer mit Blick auf die Frauenkirche, Rathaus, Kreuzkirche, Zwinger und schließlich der emotionale Höhepunkt mit dem Zieleinlauf in die Messehalle. Zur Tradition gehört inzwischen aber auch das große Eierschecke-Essen, diesmal am Samstag ab 16 Uhr im Rahmen der Citylauf Expo in der Messe verbunden mit zahlreichen weiteren Aktionen und auch der Startunterlagen-Ausgabe.

Der Goldene Rudi

Emotional, begeisternd & große Gefühle - am 6. März in der Schauburg.

In diesem Jahr vergeben wir nun schon zum sechsten Mal unseren Goldenen Rudi, eine besondere Ehrung an herausragende Persönlichkeiten des Laufsports. Und auch er ist ganz sicher so eine herausragende Persönlichkeit: Hagen Melzer - deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer. In den 1980er bis Anfang der 1990er Jahre zählte er zu den weltbesten 3.000 m Hindernisläufern der Welt. Seine größten Erfolge sind der zweite Platz bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1987 sowie der Sieg bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1986. Er hielt bis 1999 über 3.000 m Hindernis mit 8:10,32 min den deutschen Rekord.

Und auch eine weitere herausragende Persönlichkeit wird diesen Abend zu einem Besonderen machen. Olympiasieger 2006 mit der Staffel, drei WM-Bronzemedaillen, vier Weltcupsiege - Michael Rösch hat eine bewegende Biathlonkarriere hinter sich. Als Sportler war Rösch ein Typ mit Ecken und Kanten, immer für einen Spaß zu haben und immer mit einer klaren Meinung. Beim Goldenen Rudi wird er von seinem Weg zum Olympiasieger, zur „fast“ Privatinsolvenz  bis hin zur völligen Zufriedenheit 13 Jahre später erzählen - Michael Rösch, Bi(er)athlet aus Leidenschaft, der ne völlige Meise hat und diese Meise mit euch teilen will… Einmal Himmel - Hölle und zurück.

Termin: 6. März 2020
Veranstaltungsort: Schauburg Dresden
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ticketpreis: 9 Euro

>>> WEITERE INFORMATIONEN & TICKETS